Martin Sommerhoff

Startseite

Programm
Tucholsky

Programm
Tagträumer

Gitarrenschule

Ideenfinder

Video

Audio

Presse

Termine

Vita

Shop

Referenzen

Download

Kontakt

Impressum

Das aktuelle Programm:

„Lerne Lachen ohne zu Weinen“
Martin Sommerhoff
singt und spricht Kurt Tucholsky

Martin Sommerhoff mit Gitarre in seinem Tucholsky-Programm

Tucholsky: Aktueller denn je
Die Nationalisten sind weltweit wieder auf dem Vormarsch. Die Demokratie ist wohl doch kein Naturereignis, wie wir Nachkriegskinder lange geglaubt haben. Wir werden sie verteidigen müssen. Doch wie verteidigt man eigentlich die Demokratie? Woher bekommt man geistigmoralischen Beistand, der dem Thema sowohl mit messerscharfer Analyse als auch mit Witz und Humor zu Leibe rückt?

Grund genug, sich mal wieder mit dem deutschen Demokratieverteidiger Nr.1, mit Kurt Tucholsky zu beschäftigen, dem radikalen Humanisten, der verzweifelt versucht hat, im Berlin der 20er Jahre den Untergang der freiheitlichen Gesellschaftsordnung zu verhindern.

"Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und LAUT zu sagen: Nein!"
(Kurt Tucholsky)

Er war Lyriker, Kritiker, Romancier, bissiger Satiriker und Verfasser erotisch-frecher Chansons. Kurt
Tucholsky liebte die Frauen, die verrauchten Berliner Kneipen und die halsbrecherischen Pointen.
Er hat die Katastrophe des Nationalsozialismus vorausgeahnt, so früh wie kaum ein anderer – und doch geglaubt, sie mit der Schreibmaschine aufhalten zu können. Tucholskys Texte zeichnen sich aus durch sprachliche Brillanz, Witz und zeitlose Aktualität.

In einer leichtfüßig-tiefgründigen biographischen Revue präsentiert der Hürther Kabarettist Martin Sommerhoff Chansons und Texte des unbequemen Zeitzeugen.

"Es ist ja nicht wahr, daß jene, die sich "national" nennen dieses Land und seine Sprache für sich gepachtet haben. Im Patriotismus lassen wir uns von jedem übertreffen – wir fühlen international. In der Heimatliebe von niemand – nicht einmal von jenen, auf deren Namen das Land grundbuchlich eingetragen ist. Wir sind auch noch da."
(Kurt Tucholsky, 1929, in der Wochschrift ‚Weltbühne’)

Martin Sommerhoff in Aktion beim Tucholsky-Programm

Martin Sommerhoff - Kriemhildstrasse 2 - 50354 Hürth - Telefon 02233 - 6283940